Und nicht nur Ema war kreativ …

mal-bewegen-Zeit in der Ernst-Moritz-Arndt-Grundschule

Nach der langen pandemiebedingten Wartezeit haben wir den niedrigen Inzidenzwert zum Sommerferienbeginn direkt genutzt und haben mit den üblichen Spaßbringern unserer mal-bewegen-Box die Ernst-Moritz-Arndt-Grundschule in Köln-Rodenkirchen besucht.

Vom 5. bis 12. Juli haben die Kinder in der Sommerferien-Betreuung der Offenen Ganztagesbetreuung das Angebot unserer mal-bewegen-Zeit wahrnehmen können und – auf unsere Box ist Verlass – es war ein voller Erfolg.

OGS-Betreuung in den Sommerferien

“Die Kinder haben selbstständig begonnen zu spielen und zu experimentieren.”

Friederike, die KJS NRW Kursleiterin vor Ort, erzählt uns, was ihr außerdem aufgefallen ist:

  • Box ist besonders beliebt bei den 1. und 2. Klässler*innen
  • fördert spielerisch die Kreativität
  • selbstständiges Spielen und Explorieren
  • sehr beliebt sind die Tücher, Seile und Murmeln (farbenfroh)
  • Hütchen und Leibchen bieten Möglichkeiten zum eigenständigen Abstecken von Feldern und Einteilung in Mannschaften: Förderung der Selbstständigkeit
  • Eigenverantwortliches Handeln und Förderung der Materialkompetenz: Kids lernen sorgfältiges Umgehen mit dem Material und müssen dieses mit den anderen teilen (Sozialkompetenz)

Friederike fand besonders gut, dass wenig Aufbau notwendig ist und die Box wegen ihrer Handlichkeit so variabel einsatzbar ist. Daher ist sie für Pausenhof, Sandkasten wie Sporthalle gleichermaßen geeignet.

Sie würde die Box auch Klassenlehrer*innen empfehlen, da ein aufwendiges Hin- und Herräumen aus und in Materialschränke wegfällt und die Bewegungszeit direkt starten kann.

Vielen Dank, Friederike, für deine ausführliche Rückmeldung. Wir freuen uns, dass die Kinder der Ernst-Moritz-Arndt-Grundschule eine schöne mal-bewegen-Zeit hatten.

OGS-Betreuung in den Sommerferien